Unterrichts-Blog

Thomas Eberth – Anne-Frank Realschule plus Montabaur

Login
RSS Feed

Author Archives: Thomas Eberth

BläserKlassen Convent 2014

Nach dem sehr erfolgreichen und unvergesslichen Riesen-Event „1000 Schüler am Eck“ im Jahr 2009 plant das Bläserstudio in Koblenz für 2014 erneut ein musikalisches Großereignis. Diesmal ist die Jahreszahl Programm: „2014 Schüler vor’m Schloss“ ist das angepeilte Ziel. Das Schloss ist das „Schloss Engers“ am Rhein.

Wir haben uns mit all unseren Bläserklassen und dem Schulorchester (ehemalige Bläserklassen-Schüler) bereits angemeldet und fiebern schon jetzt dem 15. Juli 2014 entgegen.

5a: Klassenmusizieren mit der Cajon

Im Musikunterricht der Klahttp://static.wixstatic.com/media/eb385f_39768a57138ff0014bc72a32b9c69d60.jpg_srz_232_305_85_22_0.50_1.20_0.00_jpg_srzsse 5a werden die Schüler auf Cajons musizieren. Ich habe dazu 20 Cajons „La Rosa Studio“ bei Drums Only in Koblenz bestellt. Diese in Deutschland noch recht unbekannten Instrumente aus einem spanischen Handwerksbetrieb haben mich durch ihre extrem leichte Ansprache und die deutliche Trennung zwischen Bass- und Snare/Open-Sound überzeugt. Im Gegensatz zu Cajons aus deutscher Produktion sprechen die Snare-Saiten (in diesem Fall sind ganz traditionell Gitarrensaiten verbaut) schon bei leichten Fingertips perfekt an. Dazu kommt ein wuchtiger Bass, den ich so noch auf keinem anderen Instrument gehört habe. Hier erhoffe ich mir, dass auch Kinder, die noch etwas unsicher und daher nur zaghaft mit der Handfläche auf die Cajon schlagen, mit einem kräfigen Bass-Sound belohnt werden. Verantwortlich dafür scheint mir die ringförmige Verstärkung des Schalllochs auf der Instrumentenrückseite zu sein (ähnlich eines Bassreflexrohres).

Das didaktische und methodische Konzept des Projektes „Klassenmusizieren mit der Cajon“ beruht auf dem großartigen Buch „Magic Groove Box“ von Richard Filz und Ulrich Moritz, das im Helbling-Verlag erschienen ist. Hier wird das Trommeln auf der Cajon systematisch aufgebaut und dabei immer mit abwechslungsreichen Übungen (oft in Spielform) trainiert und gefestigt. Abgerundet ist das Konzept durch zahlreiche Performance-Stücke, die sich auf kleiner und großer Bühne präsentieren lassen.

6b: Wochenaufgabe 1 – Vielfachenmengen und das kgV

Zum Thema „Vielfachenmengen und das kgV“ kannst Du freiwillig eine Wochenaufgabe lösen. Du musst die Lösung spätestens am Freitag, 13. September 2013 bei mir abgeben. Zum Anzeigen der pdf-Datei mit der Aufgabe benötigst Du den kostenlosen Adobe Reader.

Klicke HIER, um die Aufgabe herunterzuladen.

6b Bläserklasse spielt zur Einschulungsfeier

Die Bläserklasse 6b spielt am 20. August 2013 ab 10.00 Uhr zur Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler.

In der 2. Stunde findet eine Generalprobe auf der Bühne in der Aula statt. Kleiderordnung: blaue Jeans, weißes Oberteil, farbige Kravatte.

7b Mathematik – Geometrie mit GeoGebra

Bearbeite die Aufgabe zu Winkelhalbierendenvierecken mit GeoGebra. Schicke Deine Lösung bis Montag, 22. April 2013 per E-Mail an mich.

Die Bearbeitung der Aufgabe ist freiwillig.

Schüler der Bläserklasse 7 erfolgreich bei D1-Prüfung

Die Schüler der Bläserklasse 7 zeigen stolz ihre Urkunden, die die bestandene D1-Prüfung des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz bescheinigen.

 

Das Lernen von Notennamen, Intervallen und Dreiklängen sowie das fleißige Üben auf den Instrumenten hat sich gelohnt: 22 Schüler der Bläserklasse 7 haben die D1-Prüfung des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz bestanden. Bereits vor den Weihnachtsferien hatten die Musiklehrer Thomas Eberth und Walter Frink damit begonnen, die Schüler auf die bevorstehende Prüfung vorzubereiten. So wurden die musiktheoretischen Kenntnisse aufgefrischt und die vorzuspielenden Prüfungsstücke einstudiert.

Die beiden Prüfer vom Kreismusikverband, Marc Leonardi (Blechbläser) und Stefan Weidenfeller (Holzbläser), zeigten sich erfreut über das hohe Niveau der jungen Musiker und bescheinigten dann auch allen Teilnehmern, dass sie die Anforderungen der D1-Prüfung erfüllen. Besonders gelobt wurde die Tatsache, dass die Schüler auch ohne Einzelunterricht auf ihren Instrumenten eine so gute Qualität beim Vorspiel zeigten. Insgesamt wurde ein Notendurchschnitt von 1,9 erreicht.

Die D1-Prüfung ist der Anfang einer Reihe von Lehrgängen mit anschließenden Prüfungen, die über die Ausbilder- und Dirigentenbefähigung bis zu einem Hochschulabschluss gehen können. Somit wurde in der Anne-Frank-Realschule Montabaur vielleicht der Grundstein für die ein oder andere lange Musikerkarriere gelegt.

10 a/d Physik – März 2013

Ergänzend zu den Referaten zum Thema „Das Relais“ verweise ich auf die Animation auf der Internetseite www.leifiphysik.de.

7b Mathematik – 6. März 2013

Wir haben die Namen und Eigenschaften der besonderen Vierecke wiederholt.

Hausaufgabe: Bearbeite die Aufgaben auf dem Arbeitsblatt „Vierecksfamilie“. Bei der letzten Aufgabe musst Du nur zu zwei Vierecken einen Steckbrief schreiben.

5b Mathematik – 6. März 2013

Beim Bearbeiten der Hausaufgaben und des Übungszirkels hat sich herausgestellt, dass viele Schüler immer noch große Probleme beim schriftlichen Rechnen haben.

Hausaufgabe ist daher die Wiederholung dieser Rechenarten. Als Aufgaben kommen zum Beispiel im Buch auf Seite 39, Nr. 6 und 7, Seite 51 alle Aufgaben, Seite 55, Aufgaben 5, 6, 8, Seiten 61/62, Aufgaben 5, 6, 8, 9 in Frage.

5b Mathematik – 4. März 2013

Wir haben heute mit dem Übungszirkel für die Klassenarbeit am 12. März 2013 begonnen. Hier werden an 4 Stationen noch einmal die Themen Rechnen mit den Größen

1) Geld    2) Zeit    3) Gewicht    4) Länge

geübt.

Hausaufgabe: Buch Seite 144, Aufgabe 20
Hinweis: Stelle jeweils nur einen Rechenausdruck auf. Bei b) geht es um die ÄNDERUNG des Gewichtes.